Welchen Luftentfeuchter kaufen?

Luftentfeuchter kaufen

Wenn in einem Raum eine zu hohe Luftfeuchtigkeit besteht, wird es früher oder später zu Problemen kommen.

Insbesondere Schimmel lässt sich in einer feucht-warmen Umgebung nicht vermeiden. Wenn dieser dann erst einmal Möbel, Wände und Decken befallen hat, wird es schnell ganz schön teuer. Viele stellen sich dann die Frage: Welchen Luftentfeuchter kaufen?

Kriterien, die ein guter Luftentfeuchter erfüllen sollte:

  • Dualzähler
  • Abtauautomatik
  • Effizienzklasse A oder B
  • Mindestens 2 Jahre Garantie
  • Hygrostat Regelung – Bei Unterschreitung der eingestellten Luftfeuchte automatisches abschalten

Unsere Empfehlungen:

Duracraft DDTEC16E Luftentfeuchter, grau

Price: EUR 156,26

4.2 von 5 Sternen (36 customer reviews)

4 used & new available from EUR 156,26

Elro DH600 Luftentfeuchter

Price: EUR 66,47

3.6 von 5 Sternen (50 customer reviews)

18 used & new available from EUR 53,35

comfee Luftentfeuchter / Bautrockner MDF2-20DEN3 / 3 Jahre Garantie / (20L in 24h) Raumgröße ca 40m² bzw 100m³

Price: EUR 479,86

4.4 von 5 Sternen (376 customer reviews)

2 used & new available from EUR 479,86

Aktobis Luftentfeuchter, Bautrockner WDH-520HB (bis 25 L/T)

Price: EUR 228,00

4.7 von 5 Sternen (701 customer reviews)

4 used & new available from EUR 228,00

ELRO DH250 Mini-Luftentfeuchter

Price: EUR 52,44

3.7 von 5 Sternen (226 customer reviews)

12 used & new available from EUR 35,00

Wozu braucht man einen Luftentfeuchter?

Schimmel

Die Bausubstanz der Häuser und Wohnungen wurde in letzter Zeit des Öfteren an die gestiegenen Bedürfnisse und höheren Energiekosten angepasst. Obendrein wurden neue gesetzliche Bestimmungen beachtet und somit ein besserer Wärmeschutz gewährt. Alleine diese Entwicklung spricht schon oft dafür einen Luftentfeuchter zu kaufen. Da zur Dämmung in vielen Fällen ungeeignete Materialien verwendet werden, kann es zur Schimmelbildung kommen. Heute besteht das größte Problem bei den Fenstern. Die meisten Fenster erreichen höhere Dämmwerte als die Wände, jedoch kommt es trotzdem vermehrt zum Schimmelbefall. Der Grund hierfür ist recht einfach: Schimmelporen befinden sich überall in der Luft und können besonders gut überleben, wenn die Luftfeuchtigkeit hoch ist. Kleister, Tapete und Leimfarbe stellen den perfekten Nährboden für Schimmel dar. Es fehlt demnach nur noch ein bisschen Feuchtigkeit und schon wachsen die Pilze und Sie werden schließlich Flecken an den Wänden entdecken.

Jetzt dürfen Sie allerdings nicht die Nerven verlieren, sondern einfach die Ursache beseitigen. Die Luft kann selbstverständlich nicht beseitigt werden, allerdings gibt es andere Lösungswege. Der Schimmel muss seinen Nährboden genommen bekommen, allerdings nicht indem Tapete und Leim entfernt wird. Luft speichert eine gewisse Menge an Wasserdampf. Sobald die Temperatur ansteigt, wird mehr Wasserdampf gespeichert. Früher oder später kann jedoch kein Wasserdampf mehr aufgenommen werden, was als Taupunkt bezeichnet wird. Wenn dieser unterschritten wird, beginnt der Wasserdampf sich als Kondensat niederzuschlagen. Im Haus sind das meistens kühle Stellen im Raum, wie Decken oder Fensterlaibungen. Damit es erst gar nicht zur Schimmelbildung kommt, sollten Sie sich einen Luftentfeuchter kaufen. Dieser wird überschüssige Feuchtigkeit aus der Luft entfernen.

Die optimale Raumfeuchtigkeit

Um die Luftfeuchtigkeit zu bestimmen, kann ein Hygrometer benutzt werden. Hierbei ist lediglich wichtig, dass ein solches Gerät regelmäßig kalibriert wird. Diesbezüglich ist eine Schraube auf der Rückseite des Gerätes zu finden. Das Hygrometer muss in ein feuchtes Handtuch gewickelt werden bis der Zeiger auf 95% steht. Die relative Luftfeuchtigkeit sollte in Wohnräumen nie unter 30% und nie über 70% liegen.

Wie funktioniert ein Raumluftentfeuchter?

Raumluftentfeuchter

Es werden zwei Arten von Luftentfeuchtern unterschieden: Einerseits gibt es den Kondens- und andererseits den Absorptionstrockner. Ersterer arbeitet ähnlich wie ein Kühlschrank. Ein Kältemittel sorgt dafür, dass Feuchtigkeit in einem Raum kondensiert und in einem Behälter gesammelt wird. Diese Art von Entfeuchtern können wir insbesondere für private Einsatzbereiche oder bei Bausanierungen empfehlen. Sie sollten allerdings nur in Räumen benutzt werden, die ausreichend beheizt werden können.

Soll der Raumluftentfeuchter in Räumen arbeiten, in denen es meistens nicht so warm ist wie beispielsweise Keller- oder Lagerräume, eignet sich ein Absorptionstrocker in der Regel eher. Hierbei wird mit Hilfe von Trockenmittel der Luft die Feuchtigkeit entzogen. Über einen Abluftschlauch wird diese dann einfach nach draußen transportiert. Nachteil dieser Methode ist, dass der Lufttrockner recht viel Strom frisst. Aus diesem Grund sollte zunächst überprüft werden, ob der Raum nicht entsprechend aufgeheizt und somit ein Kondensentfeuchter benutzt werden kann.

Den passenden Raumentfeuchter finden

Faktoren wie Umgebungstemperatur, Raumgröße, Luftfeuchte und Raumhöhe müssen bei der Auswahl des passenden Raumluftentfeuchters auf jeden Fall beachtet werden. Nur dann können optimale Ergebnisse erzielt werden. Obendrein müssen Sie sich fragen, ob Sonderfunktionen erwünscht sind bzw. gebraucht werden. Die Leistung des Gerätes sollte immer an die Größe des Raumes angepasst werden, da andernfalls kein zufriedenstellendes Ergebnis erzielt werden kann. Funktionen, die keinesfalls fehlen sollten, sind beispielsweise das Hygrostat, das die Luftfeuchtigkeit automatisch auf den gewünschten Grad regelt. Weiterhin sollte ein Überlaufschutz vorhanden sein, der das Gerät automatisch abschaltet, wenn es mit Wasser voll gelaufen ist. Zur Dokumentation der Einsatzstunden und des Stromverbrauchs befinden sich an vielen Geräten Dualzähler. Der Raumluftfilter sollte unbedingt austauschbar sein, da ein regelmäßiger Austausch unabdingbar ist. Für Kondenstrockner ist die Abtauautomatik wichtig. Sollte die Raumtemperatur sinken und kein effektives Arbeiten mehr möglich ist, wird der Verdampfer automatisch enteist. Weiterhin können zwei Möglichkeiten der Wasserabführung sinnvoll sein.

Fazit: Raumluftentfeuchter können jede Menge Ärger ersparen

Wenn Sie sich einen Luftentfeuchter kaufen, können Sie sich womöglich jede Menge Ärger und Kosten ersparen. Durch dieses einfache Prinzip können Sie nicht nur ihre Räume frisch halten sondern auch etwas für Ihre Gesundheit tun. Schimmelbildung kann Allergien hervorrufen und ist generell nicht gut für die Atemwege und das allgemeine Wohlergehen. Obendrein werden hohe Kosten und viel Arbeit entstehen, wenn sich erst einmal Schimmel in einem Raum gebildet hat. Wenn Sie unsere Entscheidungskriterien beachten, werden Sie beim Kauf mit Sicherheit keine Fehlentscheidung treffen.